Sigur Rós spielen vor dem Lovell-Radioteleskop

Pete Holmes

Als 2012 die großartige UK-Band Elbow (2x schon gesehen) als Headliner vor dem 76m-Lovell-Radioteleskop spielen durfte, erzählte Sänger Guy Garvey: „I am a space nut. My cat is even named after the woman who discovered pulsars, and Patrick Moore does all the trailers and announcements for my 6 music radio show. So as you would imagine, playing alongside the local icon of space exploration fills me with cosmic glee.“ Und für die dritte Festival-Auflage von „Live from Jodrell Bank“ haben die Veranstalter für den 30. August bereits meine absolute Lieblingsband Sigur Rós (ebenfalls 2x gesehen) angekündigt. Dann wird ihre eigenwillige Mixtur aus leisen atmosphärischen Teilen und zugleich lauten Postrock-Klängen über das Gelände des Jodrell-Bank-Observatoriums zu hören sein, die Visuals werden dabei auf dem großen Radioteleskop projiziert. Und wie überlicherweise wird dann sicher auch im sensationellen krachenden Finale von Hafsól der Cellobogen an der E-Gitarre – das Markenzeichen der Isländer, die nur noch zu dritt unterwegs sind – wieder zerschmettert werden.

28.01.2013

Advertisements

1 Response to “Sigur Rós spielen vor dem Lovell-Radioteleskop”



  1. 1 Musiktipp: Ein Song wie der Urknall | Zauber der Sterne Trackback zu . um .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Hier klicken, um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 70 Followern an

Werde Fan auf Facebook:

Kontakt und


%d Bloggern gefällt das: