Erster Hinweis auf einen Exomond?

Er ist halb so groß wie unsere Sonne, 4.100 Kelvin heiß und hat eine scheinbare Helligkeit von 15,2mag – ein ferner Stern im Kepler-Feld mit der Bezeichnung KIC 6867155. Er wird in einem Abstand von rund 0,6 AE von einem 160 Kelvin kühlen Gasriesen umkreist, der mit etwa 90.000 Kilometern Durchmesser Dreiviertel der Größe Saturns aufweist, und von der Erde aus betrachtet alle acht Monate vor seinem Heimatgestirn vorüberzieht.

Bei der Auswertung der mit dem Kepler-Satelliten aufgenommenen Lichtkurven stellte die Planet Hunters-Gruppe eine Unregelmäßigkeit fest. Bei zwei von drei beobachteten Transits von KIC 6867155 fanden sich Hinweise auf die Anwesenheit eines zweiten Objekts. Wenn also hier tatsächlich ein Objektpaar immer zusammen vor dem Stern vorüberzieht, dann liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei dem zweiten Objekt um einen Mond handeln könnte. Mit der präzisen Analyse der Lichtkurvenprofile hält man einen erdgroßen Exomond für denkbar.

Kian Jek postete dazu im Forum der Planet Hunters: „I’ve redone the computations you made and I see the presence of TDVs, transit duration variations, which seem significant, and may indicate the presence of a large exomoon, one as large as 1x RE(!) based on the unusual profile of transit 2.“ Weitere Untersuchungen sind nötig, denn auch der große Gasplanet mit achtfacher Erdgröße ist aktuell nur ein Exoplaneten-Kandidat.

10.10.2012

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Hier klicken, um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 69 Followern an

Kontakt und


%d Bloggern gefällt das: