27./28. Februar/01. März 2005 – Sonntag, Montag, Dienstag

Das waren einfach zwei wunderbare Nächte mit tollem Seeing, so dass ich bis über 200-fach vergrößern konnte. So eine ruhige Luft hatte ich seit Monaten nicht mehr gesehen. In den zwei Nächten versuchte ich mich nochmal an Okularprojektion, wobei 60 Mondbilder entstanden, doch das ist nichts im Vergleich zu meiner Freude über die fünf Saturnmonde, die ich in meinem 8-Zöller mit nur 50-facher Vergrößerung beobachtet habe. Selbst Temperaturen zwischen -5 und -10 Grad kann dieser Begeisterung nichts anhaben.

Neben Titan, Rhea, Tethys und Dione fand ich in der frostigen Oscar-Nacht endlich auch Japetus, der sich aufgrund der großen Umlaufbahn oft weit von Saturn entfernt und deshalb nicht so leicht zu finden ist. Doch diesmal waren alle fünf Monde auf einen Streich sichtbar. Unbeschreiblich! Rechts von Saturn waren rechtwinklig Titan, Rhea und Japetus angeordnet, auf der anderen Seite saß Tethys und etwas oberhalb des Ringplaneten war mit viel Geduld schwach noch Dione erkennbar. Und das mit nur 50x, so dass ich es kaum glauben konnte. Ich war einfach nur begeistert und hätte nicht gedacht, dass der Februar so nett sein kann.

Durchaus sehenswert war außerdem auch Saturn zusammen mit dem Eskimonebel (NGC 2392), denn nur ungefähr 1 Grad waren beide voneinander getrennt. Und was die Monde anbetrifft, so wurde es in der darauffolgenden Nacht noch besser, da die fünf Saturntrabanten im 20mm-Okular sichtlich leichter zu sehen waren. Jedes feine Lichpünktchen hob sich überdeutlich von dem schwarzen Hintergrund bzw. dem Saturn-Schein ab. Ein Kinderspiel war das im Vergleich zu gestern. Nix mit indirektes Sehen und viel Geduld. Die Lichtpunkte waren genau da, wie es die Grafiken vorhersagten. Nun war ich gewissermaßen doppelt überrascht, da ich mir die Sucherei in der Vornacht, wo ich mich so richtig in Geduld üben musste, hätte sparen können. Aber wo bleibt denn da der Spaß, wenn ich es vorher gewusst hätte. Ein fantastisches Erlebnis. Beide Male.

0 Responses to “Fünf Saturnmonde bei 50-facher Vergrößerung!”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Hier klicken, um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 69 Followern an

Kontakt und


%d Bloggern gefällt das: