Pünktlich klarer Himmel am Astronomietag 2014

So sah es gestern Abend bei einer von gleich drei Veranstaltungen, die in und um Bonn zum 12. bundesweiten Astronomietag 2014 stattfanden, aus. Zwar war es ein komplett wolkenverhangener Tag, doch einige Wetterseiten kündigten für den Abend ein Aufklaren des Himmels an. Und tatsächlich! Pünktlich zum Ende eines Asteroiden-Vortrags im Argelander-Institut (AIfA) in Bonn-Endenich zeigte ein Blick nach draußen, dass der Abendhimmel wirklich aufriss. Vor dem Institut wurden sofort drei Instrumente – zwei Fernrohre und ein 100mm-Großfernglas mit angenehmer beidäugiger Beobachtung – aufgebaut, mit denen die Gäste wie geplant ab 20:30 Uhr den zunehmenden Mond mit markanten Kratern sowie Jupiter mit seinen vier hellsten Monden beobachten konnten. Zudem standen beide Objekte nah beieinander, was das Paar zusätzlich zu einem Hingucker machte. Außerdem war mit zunehmender Dunkelheit die dunkle nur vom Erdlicht beleuchtete Mondseite sichtbar und man konnte noch das ein oder andere Sternbild erklären. Und nachdem anfängliche technische Probleme am großen Fernrohr auf dem Institutsdach behoben waren, konnten einige Besucher hier bis weit nach 22:00 Uhr den nun sternklaren Abendhimmel durch ein 50cm-Teleskop entdeckten. Sehr wahrscheinlich wegen des sehr bescheidenen Wetters waren weniger Besucher als erhofft gekommen, dafür wurden aber umso mehr Fragen gestellt. Außerdem war der gestrige Abend nur der Auftakt eines ganzen vielseitigen Veranstaltungsprogramms war, welches noch bis Jahresende an verschiedenen Orten in Bonn stattfinden wird.

Ein großes Gesprächsthema war z.b. auch das von Hobbyastronom Martin Neumann, Mitglied des Köln-Bonner-Astrotreff (KBA), mitgebrachte und gestern Abend viel genutzte Beobachtungsgerät. Als Erfinder dieses wie ein Fernglas erscheinenden Instruments (Bild 2 und 3) beantwortete er jede Frage und erklärte jedem die Bedienung seines einzigen Prototyps. Seine universe2go genannte Google-Glass-für-Sternfreunde-Erfindung besteht derzeit nur aus dieser Einzelanfertigung, doch aktuell (noch bis zum 31. Mai) kann jeder per Crowdfunding das interessante Projekt finanziell unterstützen, damit das Ziel Serienproduktion näher rücken kann.

Doch bevor es nach draußen zur Beobachtung ging, gab’s statt der geplanten Sonnenbeobachtung eine Besichtigung des großen Institutsteleskops auf dem Dach, zusätzlich konnte man sich im Foyer eine astronomische Ausstellung ansehen und reichlich Infomaterial anschauen oder mitnehmen. Pünktlich um 19:00 Uhr begann der einstündige und doch kurzweilige Vortrag über Asteroiden. Der Vortrag fand im Rahmen der „Sammlung historischer Himmelsaufnahmen“ (2013 waren bereits sechs Vorträge zu hören) statt, wobei es bei der Reihe immer im weitesten Sinne um Bonner Astronomiegeschichte geht. Anschließend an den sehr informativen Asteroiden-Vortrag ist noch eine kleine Diskussionsrunde entstanden, während draußen schließlich schon die Teleskope aufgebaut wurden.

[Nachtrag, 08.04.] Weitere Beiträge zum Astronomietag 2014 in Bonn finden sich hier nebenan im Bonner-Sterne-Blog und hier auf der Homepage der Volkssternwarte Bonn (VSB), außerdem gibt’s einen Zeitungsartikel zur Parallelveranstaltung in Sankt Augustin. Und übrigens wurde schon für den 21. März 2015 der Termin für den Astronomietag im nächsten Jahr angekündigt; dann wird’s also eine Stunde früher dunkel.

06.04.2014

Advertisements

1 Response to “Pünktlich klarer Himmel am Astronomietag 2014”



  1. 1 Tag der Astronomie am 5.4.2014 an der Sternwarte Aachen | Above Horizon 2.0 Trackback zu . um .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Hier klicken, um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 70 Followern an

Kontakt und


%d Bloggern gefällt das: