Arkyd-100: Das „ungewöhnlichste Teleskop der Raumfahrtgeschichte“

Modell des Arkyd-100 neben Peter Diamandis, Gründungsmitglied von Planetary Resources; geekwire.com

Was haben Star Wars bzw. die Klonkriege und das erste Weltraumteleskop für jedermann gemeinsam? Nach Arakyd, einer imperialen Firma für Droiden und Waffensysteme, hat das in Seattle angesiedelte Unternehmen Planetary Resources ihre Projektserie Arkyd benannt. Unter dem Namen Arkyd-100 plant die 2010 gegründete US-Firma ein Billig-Weltraumteleskop für alle per Crowdfunding. Die konkrete Idee wurde Ende Mai mit einem schnell geschnittenen Werbespot vorgestellt und seit dem kamen von 1.000 Enthusiasten schon knapp 900.000 Dollar zusammen (100.000 Dollar allein in den ersten zwei Stunden). Da die Crowdfunding-Aktion noch 16 Tage läuft, kann man schon jetzt davon ausgehen, dass die benötigten eine Million Dollar zusammenkommen werden und das erste Bürger-Weltraumteleskop realisiert wird. Das „ungewöhnlichste Teleskop der Raumfahrtgeschichte“, ein kompaktes Gerät mit 8 Zoll Öffnung, könnte dann vielleicht schon 2015 in eine Erdumlaufbahn starten.

14.06.2013

Advertisements

0 Responses to “Arkyd-100: Das „ungewöhnlichste Teleskop der Raumfahrtgeschichte“”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Hier klicken, um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 70 Followern an

Kontakt und


%d Bloggern gefällt das: