Neues Bild zur Entwicklung von Beteigeuze

Links: Xavier Haubois (Observatoire de Paris), http://arxiv.org/abs/0910.4167
Rechts: Andrea Chiavassa (Université Libre de Bruxelles), http://www.graal.univ-montp2.fr/hosted/chiavassa/

Beteigeuze, der linke Schulterstern des Orion, ist sicher ein einzigartiges Studienobjekt für die Untersuchung von Roten Überriesen. Und das schon allein dadurch, dass sich mit interferometrischen Beobachtungsmethoden sein nur 0,045 Bogensekunden kleines Sternscheibchen (links) detailreich auflösen lässt, womit die theoretischen Astrophysiker immer bessere dynamische Modelle der Konvektionszellen (rechts) erstellen können. Weiter im obigen Bild ist maßstabsgerecht die Größe der Umlaufbahn der Erde um die Sonne (2 AE) dargestellt. Bei einer angenommenen Entfernung von 250 pc (815 Lichtjahre) wäre der scheinbar 45 Millibogensekunden große Beteigeuze ein wahrer Superstar mit 1.200 Sonnendurchmessern entsprechend 11 AE. Nach der vorliegenden Datenlage geht von dieser Distanz auch der Autor aus, der in dieser Arbeit über den „Betelgeuse Workshop 2012“ letzten November in Paris berichtet.

Oben: ESA/Herschel/PACS/Leen Decin

Neben den noch unsicheren Entfernungsangaben, seinen Zustandsgrößen wie Masse und Rotation, wurde hier über die gesamte Entwicklung von Beteigeuze diskutiert. Wie sich jetzt nachlesen lässt, zeichnete sich so auf dem Seminar ein neues Bild des Roten Überriesen ab. Einiges scheint etwa darauf hinzudeuten – Bewegungsrichtung, Geschwindigkeit und die im Infraroten sichtbare Schockfront -, dass Beteigeuze in der Sternassoziation Orion OB1a, die sich um den 5,0mag-Stern 25 Ori anordnet, vor 9,3 Millionen Jahren mit 20 Sonnenmassen geboren wurde; die OB1b-Gruppe bildet beispielsweise den Oriongürtel. Der Sterngigant befand sich anfangs in einem Doppelsternsystem, erhielt von seinem etwas massereicheren Begleiter zusätzlichen Drehimpuls und wurde schließlich vor 1,1 Millionen Jahren herausgekickt, als dieser als Supernova explodierte. Nach seiner Phase als leuchtkräftiger Blauer Überriese (vergleichbar mit Rigel), befindet sich Beteigeuze seit ein paar 10.000 Jahren nun im 300.000 Jahre dauernenden Stadium eines Roten Überriesen, in dem Massenverlust und Staubproduktion weiter zunehmen werden, so dass er letztlich dem staubumhüllten Überriesen VY CMa ähnelt. Nach dieser kühlen Phase seines Sternlebens heizt er sich erneut auf und wird wie der Vorgängerstern der Supernova 1987A als Blauer Überriese vermutlich in einer Typ-IIb-Supernova explodieren.

Dann wird der rote Sterngigant von heute, 3.600 Kelvin heiß, schätzungsweise 15,7 Sonnenmassen schwer und 125.000 Sonnenleuchtkräfte hell, als -10,0mag helle Supernova am Winterhimmel strahlen(!), aber bis dahin sind es noch einige 100.000 Jahre hin.

08.03.2013

Advertisements

5 Responses to “Neues Bild zur Entwicklung von Beteigeuze”


  1. 1 Priese, Doris . um .

    Unglaublig interessant! Ein Glück, dass die Supernova noch über 200000 Jahre auf sich warten laßt. 815 Lichtjahre sind in dem Fall wohl nivht allzu viel.

  2. 2 Nico Schmidt . um .

    Keine Sorge. Vom 500 Lichtjahre entfernten Beteigeuze droht keinerlei Gefahr. Eine Supernova muss schon wirklich vor unserer Haustür stehen – 20 bis 30 Lichtjahre -, damit die Strahlenbelastung eine Auswirkung auf die Erdatmosphäre hat.

  3. 3 Aun . um .

    Wenn wir den Gammablitz abkriegen würden wäre das nicht so nett. Glücklicherweise wird der das Sonnensystem aber verfehlen.

  4. 4 Nico Schmidt . um .

    Beteigeuze ist eindeutig zu massearm, damit er überhaupt einen GRB erzeugen kann.

  5. 5 flueggus . um .

    Hm, der Winterhimmel wird es sicher, fragt sich nur, auf welcher Erdhalbkugel? 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Hier klicken, um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 69 Followern an

Kontakt und


%d Bloggern gefällt das: