Ein Hypernova-Überrest im Sternbild Schwan?

Während die erste Abbildung – aufgenommen im optischen Spektralbereich – die Sommersternbilder Schwan und Leier mit dem Milchstraßenband und den bekannten Nebelkomplexen von Nordamerika-, Cirrus- und Schmetterlingsnebel zeigt, erscheint im Röntgenbild darunter eine ausgedehnte Bogenstruktur, die einen großen Teil der linken Bildhälfte einnimmt. Sie beginnt etwa im Bereich von Sadr, dem Bruststern des Schwans, spannt einen großen Bogen über Deneb hinaus und erreicht fast das Cirrusnebelgebiet.

Wie könnte diese als Cygnus Superbubble (CSB) bezeichnete riesige Aushöhlung, die immerhin eine Ausdehnung von 13×18 Grad erreicht, entstanden sein? Schon kurz nach der Entdeckung vor über 30 Jahren sprach man von mehreren Supernovae oder einer Hypernova-Explosion.  Ein japanisches Forscherteam hat aktuell basierend auf alten Röntgendaten die Plasmatemperatur der Superblase zu 2,5 Millionen Kelvin berechnet und kam zu dem Schluss, dass sie sich in der selben Entfernung wie die bekannte Cygnus-OB2-Assoziation, ein versteckter massereicher Sternhaufen, befinden könnte. Diese Sternansammlung, die ihrerseits mitten in der Cygnus-X-Sternentstehungsregion steckt, ist auch auf der Röntgenkarte im westlichen Bereich der CSB-Struktur zu erkennen.

Über die 2 bis 3 Millionen Jahre, die seit der Entstehung der Cyg-OB2-Assoziation vergangen sind, könnten zwar die Sternriesen mit ihren starken Winden eine derartige Aushöhlung schaffen, doch problematisch ist dabei die nicht zentrale Position des Sternhaufens. Aus diesem Grund halten auch die japanischen Astronomen in ihren neuen Arbeit die Hypernova-Theorie als „most likely“ Erklärung. Es könnte ein stellarer Ausreißer, ein sog. Runaway Star, des OB2-Haufens existiert haben, der zentral als Hypernova explodiert ist, was zur Entstehung der röntgenhellen Cygnus Superbubble führte.

20.11.2012

Advertisements

0 Responses to “Ein Hypernova-Überrest im Sternbild Schwan?”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Hier klicken, um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 72 Followern an

Kontakt und


%d Bloggern gefällt das: