Der alte Mann und das Higgs

Im Gegensatz zur Bonner Higgs-Vorlesung für Jedermann am Vortag ging der am Donnerstagnachmittag von Peter Higgs ganz altmodisch mit Overhead-Projektor und transparenten Folien gehaltene Fachvortrag mehr ins Detail; „My life as a boson“ konnte man auch online verfolgen. Zu Beginn seines 45-minütigen Vortrags erzählte der heute 83-jährige Schotte und emeritierte Professor, vor allem als Namenspate des Higgs-Bosons bekannt, über die Theorieentwicklung der spontanen Symmetriebrechung von Heisenbergs Ferromagnetismus bis zu Problemen der elektroschwachen Wechselwirkung Anfang der 1960er Jahre.

Im Sommer 1964 entwickelte er zusammen mit anderen Physikern den Higgs-Mechanismus, die Grundlage zur „zufälligen Geburt“ des Higgs-Teilchens. Weil man Higgs‘ an „Physics Letters“ gesandten Artikel weder verstand noch für wichtig genug hielt – ohne „offensichtliche Relevanz für die Physik“ -, wurde er zuerst abgelehnt und erschien erst etwas später in überarbeiteter Form.

Nach der Beschreibung seines vor fast 50 Jahren entwickelten Theoriegebäudes, folgte der Sprung in die Gegenwart zur Sechs-Milliarden-Euro-Weltmaschine am CERN und den Geschehnissen der letzten Wochen. Bei der anschließenden Fragerunde der Studenten erwähnte Peter Higgs auch, wie „sein“ Teilchen zuerst Higgs-Meson hieß und erst seit den 1980er Jahren Higgs-Boson genannt wird. Zum Schluss kam dann doch noch eine Frage zum „goddamn particle“/“god particle“, wobei ihm diese Bezeichnung schon peinlich ist.

Die komplette Aufzeichnung der Vorlesung kann man sich hier ansehen.

15.07.2012

Advertisements

0 Responses to “Der alte Mann und das Higgs”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Hier klicken, um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 70 Followern an

Kontakt und


%d Bloggern gefällt das: