Sonne im Rheinland! Nur 8 Stunden zu spät

Wie vorhergesagt blieb im Rheinland das Naturschauspiel Venustransit 2012 hinter einer grauen Wolkendecke verborgen. Die Regenfront – danke nochmal Bergit – der Transitnacht ist am Vormittag abgezogen und es klarte langsam auf, so dass es ab Mittag für zwei, drei Stunden tatsächlich ab und zu Sonnenschein gab. Leider kam der nur rund 8 Stunden zu spät. Tja, hätte also der Transit wie vor acht Jahren zur Mittagszeit stattgefunden, wäre alles glatt gegangen.

Jetzt muss ich doch 105 Jahre lang auf das nächste Jahrhundertereignis Venusdurchgang warten.

Am 80mm-Richfielder konnte ich zumindest die im schiefen Viereck angeordneten kleinen Sonnenfleckengruppen festhalten.

06.06.2012

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Hier klicken, um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 70 Followern an

Kontakt und


%d Bloggern gefällt das: