Neue Modelle zu O-Überriesen

Eine aktuelle Studie widmet sich neuen Modellen extrem heißer O-Überriesen (O4 bis O7,5). Der mit 41.000 Kelvin heißeste Stern (O4) ist HD 16691 (8,7mag), der sich etwas östlich des Perseus-Doppelsternhaufens befindet. Nach rund 3 Millionen Jahren besitzt er von seiner Anfangsmasse von 65 nur noch 55 Sonnenmassen. Knapp unter 40.000 Kelvin heiß sind HD 190429A (7,1mag) in der Cyg OB3-Assoziation und HD 15570 (8,1mag), der mit anderen Haufensternen in IC 1805 den Herznebel in der Kassiopeia zum Leuchten anregt. Je nach Modell sind sie zwischen 50 und 60 Sonnenmassen schwer und weisen ein Alter von rund 3,5 Millionen Jahren auf.

18.05.2012

Advertisements

0 Responses to “Neue Modelle zu O-Überriesen”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Hier klicken, um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 69 Followern an

Kontakt und


%d Bloggern gefällt das: