Schwarzes Loch zerreist heliumreichen Sternkern

An der Position 16 09 28.2 +53 40 25 im Sternbild Drache – nur 3,5 Bogenminuten östlich eines hellen 10,4mag-Sterns – wurde Ende Mai 2010 ein heller werdendes Objekt entdeckt, wenig später erreichte es Mitte Juli ein Maximum von 20,0mag.

Die Ort des Strahlungsausbruchs mit der Bezeichnung PS1-10jh stimmt mit dem Kern einer inaktiven Galaxie überein. Mit rund 23,0mag ist sie extrem schwach und weist eine Rotverschiebung von 0,1696 (2,1 Milliarden Lichtjahre) auf. Nach der Datenauswertung schlussfolgern die Forscher, dass sie hier den Tod eines massearmen Sterns beobachteten, der nahe des zentralen Schwarzen Lochs von etwa zwei Millionen Sonnenmassen durch die gewaltigen Gezeitenkräfte zerrissen wurde. Nach den Spektren zu urteilen handelte es sich genauer gesagt um den heliumreichen Kern eines Riesensterns. Die Veröffentlichung von Gezari et al. erschien gestern in Fachjournal Nature und ist heute online abrufbar.

03.05.2012

Advertisements

0 Responses to “Schwarzes Loch zerreist heliumreichen Sternkern”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Hier klicken, um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 70 Followern an

Werde Fan auf Facebook:

Kontakt und


%d Bloggern gefällt das: